Tipps zur Kündigung per Kündigungsschreiben

1.
Vertragstyp eingeben oder auswählen
2.
Informieren und Kündigungsschreiben schnell mit dem Generator erstellen

Genossenschaftsanteile kündigen

 
Genossenschaftsanteilen sind eine Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft. Der Zeichner wird Miteigentümer des Unternehmens. Der Gesetzgeber hat die Rechtsform der Genossenschaft in einem Spezialgesetz, dem Genossenschaftsgesetz (GenG), geregelt.

Gründe, einen Genossenschaftsanteil zu zeichnen, gibt es viele. Sei es, um eine Wohnung mieten zu können oder einen Kredit aufnehmen zu können. Regelmäßig ist die Dienstleistung einer Genossenschaft mit der Mitgliedschaft verbunden.

»Mietvertrag kündigen

Die Satzung regelt alles Der Gesetzgeber schreibt in den §§ 5 bis 10 GenG jeder Genossenschaft vor, in einer Satzung (Statut) die rechtlichen Rahmenbedingungen für diese Genossenschaft zu definieren. Im 5. Abschnitt des Genossenschaftsgesetzes ist die Kündigung der Beteiligung oder eines Geschäftsanteiles geregelt.

Die Unterscheidung zwischen Geschäftsguthaben und Geschäftsanteil Ein Geschäftsanteil bezeichnet nach § 7 GenG die Höhe eines Anteils am Stammkapital der Gesellschaft. Geschäftsguthaben hingegen sind die Beiträge, welche das Mitglied auf die gezeichneten Genossenschaftsanteile tatsächlich eingezahlt hat.

Geschäftsanteil und Geschäftsguthaben müssen somit nicht übereinstimmen. Die Satzung bestimmt die Höhe der Pflichteinzahlung und der Haftsumme.

Es muss der Genossenschaftsanteil gekündigt werden. Ausgezahlt wird später nur das Geschäftsguthaben. Jedoch erfolgt die Auszahlung erst nach Beschlussfassung der Versammlung über den Jahresabschluss des Ausscheidungsjahres.

Welche Kündigungsmöglichkeiten gibt es?

Die ordentliche Kündigung und die Kündigungsfrist Das GenG regelt im § 65 die Kündigungsrechte des Mitglieds. So kann die Kündigung der Mitgliedschaft oder eines Anteils zum Ende eines Geschäftsjahres erklärt werden.

Die Kündigung ist schriftlich unter Einhaltung einer Frist von mindestens 3 Monaten, zum Jahresende, zu verschicken. Nach § 66a GenG kann der Insolvenzverwalter das Kündigungsrecht des Mitgliedes nach § 65 GenG ausüben.

Wichtig:Die Kündigungsfrist und die Mindestlaufzeit sind aus der Satzung der Genossenschaft zu entnehmen. Es ist zulässig, dass der Anteil erst nach Ablauf von bis zu 5 Jahren ausgezahlt wird.

Gemäß § 67b GenG ist, bei Beteiligung mit mehreren Anteilen, entsprechend auch die Kündigung eines oder mehrerer Geschäftsanteils möglich. Zu senden ist das Kündigungsschreiben direkt an den Vorstand der Genossenschaft.

Abweichende Sonderkündigungsrechte und fristlose außerordentliche Kündigung Folgende Gründe können eine vorzeitige Kündigung ermöglichen:

  • Wenn die Satzung eine Kündigungsfrist von mehr als 2 Jahren vorgibt, können Mitglieder unter Umständen vorzeitig ausscheiden. Sie müssen gemäß § 65 Nr. 3 GenG der Genossenschaft über ein Jahr angehören. In Ihrem Kündigungsschreiben müssen Sie nachweisen, dass die Fortführung der Mitgliedschaft aufgrund von persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen nicht zumutbar ist.
  • Gläubiger eines Mitglieds können die Kündigung (§ 66 GenG) verlangen. Dem Kündigungsschreiben müssen Nachweise über die erfolglose Zwangsvollstreckung sowie der vollstreckbare Titel beiliegen. Nach § 66a GenG kann der Insolvenzverwalter das Kündigungsrecht des Mitgliedes nach § 65 GenG ausüben.
  • Ein außerordentliches Kündigungsrecht hat das Mitglied nach § 67a GenG soweit die General- oder Vertreterversammlung gemäß § 16 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 bis 5, 9 bis 11 oder Abs. 3 mit ¾ Mehrheit wesentliche Änderungen der Satzung beschlossen hat.

    Maßgeblich sind Ihre Anwesenheit bei der Versammlung und der sofortige Widerspruch zur Niederschrift. Wurden Sie in einer Vertreterversammlung vertreten, so können Sie das Sonderkündigungsrecht innerhalb eines Monats nach der Versammlung zum Ende des Geschäftsjahres schriftlich aussprechen.
  • Abweichend zum Genossenschaftsgesetz ergibt sich aus dem Umwandlungsgesetz (UmwG) ein weiteres Sonderkündigungsrecht bei einer Verschmelzung (§§ 90ff.) oder einem Rechtsformwechsel (§ 207 Abs. 1 i. v. m. § 270 UmwG) der Genossenschaft.

Das sollte im Kündigungsschreiben enthalten sein:
  • Der eigene Name und die Anschrift
  • Name und vollständige Anschrift der Genossenschaft
  • Die genaue Bezeichnung oder Nummer des Genossenschaftsanteils
  • Der Kündigungszeitpunkt oder die Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Wenn vom Sonderkündigungsrecht gebraucht gemacht wird sollte der Kündigungsgrund genannt werden und falls erforderlich die richtigen Nachweise angefügt sein.
  • Ggf. wie viele Anteile gekündigt werden sollen.
  • Die Bankverbindung auf die das Geschäftsguthaben überwiesen werden soll.
  • Eine eigenhändige und handschriftliche Unterschrift

Sichere und fristgerechte Zustellung Wer sichergehen möchte, versendet die Kündigung per Einschreiben oder wählt alternativ eine persönliche Übergabe durch einen Boten beziehungsweise die persönliche Übergabe gegen Empfangsquittung.

»Wohnung kündigen

Kündigung von Genossenschaftsanteile Muster


»Einfach mit dem Generator, für Genossenschaftsanteile, ein Kündigungsschreiben erstellen...

Kündigungsschreiben herunterladen:

Kündigungsschreiben Genossenschaftsanteile Muster:
Musterstadt, den 15.09.20XX
Name der Genossenschaft
Strasse + Nr.
Plz. + Ort
Maria Mustermann
Mustergasse 3
21000 Musterstadt

Kündigung meiner Genossenschaftsanteile


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine (oder: X meiner) Genossenschaftsanteile zum XX.XX.20XX.
(Oder wenn vorliegend: Wegen der Satzungsänderung vom XX.XX.20XX kündige ich hiermit außerordentlich. Mein Widerspruch gegen die neue Satzung habe ich Ihnen schon am XX.XX.20XX mitgeteilt.
Oder: Da ich mich derzeit in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage befinde (Belege anbei) kündige ich mit sofortiger Wirkung außerordentlich.) Die Nummer meiner Anteile lautet 1234567.
Hilfsweise kündige ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bitte überweisen Sie mein Geschäftsguthaben auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Vorname, Name
BIC: DEXXXXXXX
IBAN: DEXXXXXXXXXXXXXX


ich möchte Sie bitten mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zuzuschicken.

Mit freundlichen Grüßen


Maria Mustermann
Maria Mustermann

 
Kündigungserinnerung per Email bekommen.
Email :

Datum :

Nachricht die Du bekommen möchtest :
Mit Klick bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen(kostenlos) gelesen und verstanden zu haben.

Suchen

Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare