Tipps zur Kündigung per Kündigungsschreiben

1.
Vertragstyp eingeben oder auswählen
2.
Informieren und Kündigungsschreiben schnell mit dem Generator erstellen

Kündigung bei der Berliner Sparkasse

 
Je nach Vertragstyp gelten unterschiedliche Regelungen für eine Kündigung bei der Berliner Sparkasse. Auf die Kündigung der wichtigsten Verträge, Z.B. Girokonto, Sparkonto und Tagesgeldkonto, mit der Berliner Sparkasse wird im Folgenden eingegangen.

Weitere Informationen zu den speziellen Bankvertragsarten finden sich auch in folgenden Beiträgen:

»Girokonto
»Aktiendepot
»Fonds
»Bausparvertrag
»Kreditkarte

Kündigungsfristen Hinsichtlich der Kündigungsfristen gilt, dass die Kündigung eines Girokontos gemäß §675h des Bürgerlichen Gesetzbuches ohne Angabe von Gründen sowie ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist erfolgen kann.

Bei Sparkonten, Fest- bzw. Tagesgeldkonten oder einem vorhandenen Wertpapierdepot kommt es bei der Kündigungsfrist ganz darauf an, was im jeweiligen Kontovertrag vereinbart wurde.

Bei den allermeisten Verträgen kann jedoch zum sofortigen Zeitpunkt gekündigt werden.

Hierbei gilt allerdings, dass die Dauer der Kündigungsfrist längstens einen Monat betragen darf.

Die üblichen Kündigungsfristen bei der Sparkasse im Überblick:

Girokonten und Sparbücher: ohne Einhaltung einer Frist

Tagesgelder und Festgelder: ohne Einhaltung einer Frist, jedoch ist ein Zinsverlust möglich

Wertpapierdepots: ohne Einhaltung einer Frist

Zu berücksichtigen ist weiterhin, dass die Berliner Sparkasse Gebühren für die jeweilige Kontoführung nur anteilig bis zum jeweiligen Kündigungstermin erheben darf.

Sollten im Einzelfall Gebühren bereits im Voraus entrichtet worden sein, muss die Sparkasse diese anteilig zurückerstatten. Zusätzliche Gebühren oder Entgelte für die Kündigung selbst dürfen seitens der Berliner Sparkasse nicht erhoben werden.

Tipp: Der Kündigungstermin für die Kündigung des Girokontos sollte jedoch sehr sorgfältig gewählt werden, insbesondere wenn mit Dritten die Begleichung von Rechnungen, etwa mit dem Vermieter, dem Strom- oder Telefonanbieter die Zahlung der Miete bzw. die Begleichung von Rechnungen per Lastschrift vereinbart wurde.

Alle diese Anbieter sollten vor der nächsten Abbuchung über die Kündigung und die neue Bankverbindung informiert werden, um Zahlungsrückstände und zusätzliche Gebühren zu vermeiden, wenn vergeblich versucht wird Geld vom Konto abzubuchen.

Wer ein Sparkonto oder ein Festgeldkonto besitzt und mit der Berliner Sparkasse vereinbart hat, dass das darauf liegende Geld für eine bestimmte Zeit fest angelegt ist, sollte sich gut überlegen, ob eine Kündigung vor dem vereinbarten Termin sinnvoll ist.

Zwar kann eine Kündigung in diesen Fällen auch jederzeit erfolgen, jedoch hängt es ganz von den mit der Bank geschlossenen Vereinbarungen ab, zu wann das Geld ausgezahlt werden kann.

Oft sehen solche Verträge vor, dass der Kunde bei vorzeitiger Kündigung den Anspruch auf die Zinsen verliert, was gerade bei längerfristigen Geldanlagen zu empfindlichen Verlusten führen kann und daher gut abgewogen werden sollte.

Andererseits kann auch die Berliner Sparkasse die Bankverbindung kündigen, wenn bestimmte Gründe, zum Beispiel eine dauernde Überziehung des Dispositionskredites, vorliegen.

Die Bank muss allerdings bei einer ordentlichen Kündigung eine Frist von zwei Monaten einhalten. Die Kündigung des Dispositionskredites ist dagegen schon mit einer Frist von dreißig Tagen möglich.

Fristlose außerordentliche Kündigung Wenn ein wichtiger und ausreichender Grund vorliegt der die Fortführung des Vertrages unzumutbar macht kann sowohl die Bank als auch der Kunde vorzeitig kündigen.

Dies gilt zum Beispiel bei nachteiligen Änderung der Entgelte bei dauerhaft in Anspruch genommenen Leistungen wie z.B. der Kontoführungsgebühr.

In einem solchen Fall unterrichtet die Berliner Sparkasse einen in der Regel 2 Monate vorher von den geplanten Änderungen. Wenn das Online-Banking genutzt wird kann es sein, dass man auch nur im Online-Bankingbereich informiert wird.

Auch bei Anpassungen an den Bedingungen oder Rahmenverträgen zu Zahlungsdiensten (z. B. Überweisungen) wird der Kunde informiert und hat ein Sonderkündigungsrecht. Es kann hier jedoch sein, dass der Zeitraum vor dem Inkrafttreten kürzer ist als 2 Monate.

Wichtig: In beiden Fällen gilt: Der Kunde kann dann vor dem Zeitpunkt an dem die Änderungen in Kraft treten fristlos und kostenfrei kündigen. Das Schreiben muss also noch vor dem Beginn, der neuen Regelung, bei der Bank ankommen

Bei einer Zinserhöhung kann der Kunde, sofern im Kreditvertrag nicht abweichendes bestimmt wurde den betroffenen Kredit innerhalb von 6 Wochen mit sofortiger Wirkung kündigen.

Gezählt wird diese Frist dabei ab dem Termin der Bekanntgabe der Änderung, auch wenn diese ungelesen im Postkasten oder im elektronischen Postbereich liegen.

Wichtig: Wenn gekündigt wird werden einem die erhöhten Zinsen nicht berechnet. Es muss jedoch der gesamte geschuldete Betrag innerhalb von 2 Wochen nach dem Kündigungstermin zurückgezahlt werden.

Kündigungsadresse Eine Kündigung kann an folgende Adresse verschickt werden:

Berliner Sparkasse
Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Alexanderplatz 2
10178 Berlin
Alternativ kann das Schreiben auch der betreuenden Bankfiliale abgegeben werden und um eine schriftliche Empfangsbestätigung gebeten werden.

Wer sicher gehen möchte, kann das Kündigungsschreiben auch per Einschreiben-Rückschein verschicken.

Die Kündigung sollte immer schriftlich erfolgen.

Eine besondere Form für die Kündigung ist jedoch nicht vorgeschrieben, sodass die Kündigung neben der Briefform auch per E-Mail oder Fax erfolgen kann. Ratsam ist es jedoch sich eine Bestätigung über den Empfang der Kündigung geben zu lassen.

Kündigung bei der Berliner Sparkasse Muster


»Einfach mit dem Kündigungsgenerator, für ein Vertrag mit der Berliner Sparkasse, ein Kündigungsschreiben erstellen...

Kündigungsschreiben herunterladen:

Kündigungsschreiben Berliner Sparkasse Muster:
Musterstadt, den 02.01.20XX
Berliner Sparkasse
Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Alexanderplatz 2
10178 Berlin
Maria Mustermann
Mustergasse 3
21000 Musterstadt

Kündigung meines Vertrages mit der Berliner Sparkasse


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein XY-Vertrag/Konto/Kredit mit Berliner Sparkasse, mit der Konto-/Vertragsnummer B123456, fristgemäß zum XX.XX.20XX.

(
Oder: Auf Grund der Zinserhöhung/Gebührenerhöhung zum XX.XX.20XX kündige ich mein XY-Vertrag/Konto/Kredit außerordentlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
Meine Konto-/Vertragsnummer lautet: B123456.
)

Hilfsweise kündige ich den Vertrag zum nächstmöglichem Zeitpunkt.

Bitte lassen Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zukommen und teilen Sie mir den Beendigungstermin mit.

Mit freundlichen Grüßen


Maria Mustermann
Maria Mustermann

 
Kündigungserinnerung per Email bekommen.
Email :

Datum :

Nachricht die Du bekommen möchtest :
Mit Klick bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen(kostenlos) gelesen und verstanden zu haben.

Suchen

Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare