Tipps zur Kündigung per Kündigungsschreiben

1.
Vertragstyp eingeben oder auswählen
2.
Informieren und Kündigungsschreiben schnell mit dem Generator erstellen

Bei der Sparda Bank kündigen

 
Hinter dem Sparda-Banken e.V. steht ein Verbund aus 12 deutschen Sparda-Genossenschaftsbanken, welche alle rechtlich eigenständig sind.

Von diesen Banken wird eine Vielzahl an Finanzprodukten, insbesondere für Privatkunden, angeboten für welche unterschiedliche Kündigungsregelungen und Fristen gelten. Zusätzlich ist zu beachten, dass die Kunden auch immer ein oder mehrere Genossenschaftsanteile erwerben, sobald sie Mitglied werden.

Im Folgenden wird darauf eingegangen was bei einer Kündigung beachtet werden muss.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Kündigung eines Girokontos bei der Sparda Bank, es finden sich jedoch auch weiterführende Fachbeiträge rund um die Kündigung anderer Verträge mit der Bank.

»Falls das Girokonto gekündigt wurde finden sich hier weitere Informationen

Kündigungsfristen bei der Sparda Bank Kündigt der Kunde sein GiroKonto bei der Sparda Bank muss er im Normalfall keine Kündigungsfrist einhalten.

Falls zusätzliche Leistungen gebucht wurden kann jedoch eine Frist vorhanden sein. Nach § 675h BGB wäre, für das Girokonto, eine Kündigungsfrist von bis zu einem Monat zulässig.

Der Genossenschaftsanteil muss spätestens 3 Monate vor dem Ende des laufenden Geschäftsjahres gekündigt worden sein. Mit dem Ende des Genossenschaftsanteils können in der Regel auch die anderen Leistungen nicht mehr genutzt werden.

Für Anlagekonten gelten die gleichen Kündigungsfristen, es kann jedoch eine Kündigungssperrfrist vereinbart worden sein. So zum Beispiel falls eine Mindestlaufzeit vereinbart wurde, die oftmals ein oder mehrere Jahre beträgt. Während dieser Laufzeit besteht dann üblicherweise eine Kündigungssperre oder ist eine Gebühr für vorzeitige Kündigung zu zahlen.

Bei anderen Bankverträgen und Leistungen bestehen abweichende Kündigungsfristen und unterschiedliche Möglichkeiten zur außerordentlichen Kündigung. Weiteres zu den verschiedenen Vertragstypen wird nachfolgenden Beiträgen erklärt:

»Kreditkarte
»Sparkonto
»Ratenkredit
»Darlehensvertrag
»Aktiendepot
»Tagesgeldkonto

Hinweis: Es empfiehlt in vielen Fällen im Vertrag und den erhaltenen AGB nachzuschauen welche Kündigungsfristen für den eigenen Vertrag vereinbart wurden und ob es besondere Sonderkündigungsrechte gibt.

Fristlose außerordentliche Kündigung Die vorzeitige Kündigung, auch außerordentlich genannt, ist nach §314 BGB gesetzlich geregelt. Sofern im Vertrag kein Sonderkündigungsrecht vereinbart wurde ist eine vorzeitige Kündigung nur möglich, falls eine Fortführung der Geschäftsbeziehung für den Kunden oder die Bank nicht weiter zumutbar ist. Es muss daher ein wichtiger und ausreichender Grund vorliegen.

Für ein Girokonto kann dies beispielsweise der Fall sein, dass der Kunde versucht hat zu betrügen oder gegenüber einem Mitarbeiter zu Handgreiflichkeiten gekommen ist.

Bei anderen Vertragsarten gibt es, sowohl für die Bank als auch für den Kunden, weitere Gründe zur außerordentlichen Kündigung. Genaueres zu die verschiedenen Regelungen findet sich über die Links oben.

Was gilt es weiteres zu beachten? Im Falle einer Kündigung sind Sollstände, sofern vorhanden, auszugleichen. Wenn das Konto nicht ausgeglichen wird, so kann die Sparda-Bank andere Geldmittel und Guthaben beim Amtsgericht hinterlegen.

Wird das Girokonto gekündigt, ist natürlich auch zu bedenken, dass alle Abbuchungen, Daueraufträge und Lastschriftmandate geändert werden müssen, ansonsten entstehen bei fehlgeschlagenen Abbuchungen oder verspäteten Zahlungen schnell hohe Zusatzkosten.

Durch die Kündigung und dem Ende des Zahlungsdienstevertrages wird auch die Bankkarte und eine eventuelle Kreditkarte ungültig. Die Karten müssen nach den Vertragsbedingungen zurück gegeben werden. Geschieht dies nicht können weitere Kosten anfallen. Möglicherweise wird die Karte auch beim nächsten Bankbesuch am Automaten eingezogen.

Was sollte das Schreiben enthalten? Nachfolgende Angaben sollten am besten im Kündigungsschreiben gemacht werden, damit die Beendigung fehlerfrei und zügig durchgeführt werden kann.

  • Vollständiger Name und Adresse, ggf. Angabe der Adressänderung
  • Adresse der Bank
  • Konto- bzw. Vertragsnummer
  • Es ist das Beendigungsdatum anzugeben. Es ist aber auch möglich mit der Formulierung "...hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt" die Bank anzuweisen den Beendigungstermin zu berechnen.
  • Falls außerordentlich oder sogar fristlos gekündigt wird sollte der Kündigungsgrund, bereits im Schreiben, genau genannt werden und eventuell vorhandene Belege sollten in Kopie beiliegen.
  • Da Restguthaben vorhanden sein kann empfiehlt es sich anzugeben wohin noch vorhandene Guthaben zum Termin der Kündigung überwiesen werden soll.
  • Nicht zu vergessen: Eine handschriftliche eigenhändige Unterschrift

Kündigungsadresse Das Kündigungsschreiben ist an die Adresse der eigenen Sparda-Bank zu richten und nicht an die Adresse des Landesverbandes. Die Adresse findet sich in den erhaltenen Vertragsunterlagen.

Hier einige der häufigsten Adressen:

Sparda-Bank Berlin eG
Storkower Str. 101 A
10407 Berlin

Sparda-Bank Hamburg eG
Präsident-Krahn-Straße 16/17
22765 Hamburg

Sparda-Bank München eG
Arnulfstraße 15
80335 München

Es empfiehlt sich über den rechtzeitigen Versand des Schreibens ein Beleg zu haben, falls es zu einem Streit mit der Bank kommen sollte. Daher ist in manchen Fällen ein Versand per Einschreiben-Rückschein empfehlenswert.

Üblicherweise kann die Kündigung auch in der betreuenden Filiale abgegeben werden, es sollte dann jedoch um eine schriftliche Empfangsbestätigung gebeten werden.

Kündigung bei der Sparda Bank Muster


»Einfach mit dem Kündigungsgenerator, für das Girokonto bei einer Sparda-Bank, ein Kündigungsschreiben erstellen...

Kündigungsschreiben herunterladen:

Kündigungsschreiben Sparda-Bank Muster:
Musterstadt, den 28.07.20XX
Sparda-Bank Berlin eG
Storkower Str. 101 A
10407 Berlin

Bitte in den erhaltenen Vertragsunterlagen die Adresse der eigenen Sparda-Bank nachschauen.
Maria Mustermann
Mustergasse 3
21000 Musterstadt

Kündigung des Girokontos


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich das Girokonto bei der Sparda-Bank, mit der Nummer SB123456, ordentlich zum XX.XX.20XX (oder: zum nächstmöglichen Termin).

(Optional: Hilfsweise kündige ich das Girokonto zum nächstmöglichen Termin)

Sollte auf diesem Konto am Beendigungstag noch ein Restguthaben vorhanden sein so überweisen Sie dieses bitte auf nachfolgendes Konto:

Kontoinhaber: X Y
IBAN: DEXXXXXXXXXXXX
BIC: XXXXXXXX

(Optional: Die Genossenschaftsanteile kündige ich ebenfalls zum nächstmöglichen Termin. Bitte überweisen Sie den Geldwert ebenfalls auf obiges Konto.)

Zusätzlich möchte ich Sie bitten mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung, mit Angabe des Beendigungstermines, zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen


Maria Mustermann
Maria Mustermann

 
Kündigungserinnerung per Email bekommen.
Email :

Datum :

Nachricht die Du bekommen möchtest :
Mit Klick bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen(kostenlos) gelesen und verstanden zu haben.

Suchen

Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare