Tipps zur Kündigung per Kündigungsschreiben

1.
Vertragstyp eingeben oder auswählen
2.
Informieren und Kündigungsschreiben schnell mit dem Generator erstellen

Erwerbsunfähigkeitsversicherung kündigen

 
Erwerbsunfähigkeitsversicherung kündigen Bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung handelt es sich um eine Versicherung, welche bei schweren gesundheitlichen Einschränkungen greift. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung erbringt im Regelfall dann die vertraglich fixierten Leistungen, wenn es nicht mehr möglich ist, irgendeinen Beruf länger als drei Stunden am Tag auszuüben. Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es andere Maßstäbe, welche üblicherweise auf den eigenen Job bzw. Beruf bezogen sind.

Bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist ein ärztliches Attest erforderlich, welches die Unfähigkeit zur Ausübung eines Berufes belegt. Dabei ist es unerheblich, aus welchem Grund die Erwerbsunfähigkeit eingetreten ist. Ebenfalls unerheblich ist, welcher Beruf zum Zeitpunkt der Erwerbsunfähigkeit ausgeübt wurde.

Im Folgenden wird daher genauer darauf eingegangen wie und wann eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung gekündigt werden kann und welche Punkte dabei zu beachten sind.

Kündigungsfrist Die ordentliche Kündigung einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung steht in Abhängigkeit von dem entsprechenden Versicherungsgeber und es gelten unterschiedliche, individuelle vertragliche Rahmenbedingungen, welche jedoch durch das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) eingeschränkt werden.

Üblicherweise liegt die Frist zur ordentlichen Kündigung bei der Höchstdauer von drei Monaten zum Laufzeitende. Die gesetzlichen Parameter sind in §11 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) festgelegt. Dieser Paragraph besagt, dass die Kündigungsfristen für beiden Vertragsparteien analog sein müssen und zwischen einem und drei Monaten liegen.

Bei unbefristeten Verträgen, welche bei einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung üblich sind, ist das mögliche Vertragsende im Regelfall der Ablauf eines jeden Versicherungsjahres. Bei Zahlungen zum Quartal, Halbjahr oder gegebenenfalls monatlich ist die Frist zur ordentlichen Kündigung im Regelfall zum jeweiligen Zahlungstermin unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist möglich.

Wichtig: Das Kündigungsschreiben muss dabei zu frühzeitig beim Versicherungsunternehmen ankommen, dass noch mindestens soviel Zeit, wie die Kündigungsfrist beträgt, vorhanden ist. Kommt das Schreiben am Wochenende oder einem Feiertag an so gilt es erst am nachfolgenden Feiertag als zugegangen.

Widerruf bei neueren Verträgen Durch §8 VVG ist es möglich, die Erwerbsunfähigkeitsversicherung innerhalb einer Frist von zwei Wochen ohne eine Angabe von Gründen zu widerrufen.

Tipp: Diese Frist beginnt jedoch erst zu laufen sobald dem Versicherungsnehmer alle gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen inklusive einer Widerrufsbelehrung und der Versicherungspolice ausgehändigt wurden.

Für die Fristwahrung ist, im Gegensatz zu den Regelungen bei einer Kündigung, der rechtzeitige Versand ausreichend ist, sofern das Schreiben auch ankommt. Es kann daher noch am letzten Tag der Frist der Widerruf erklärt werden.

Durch den Widerruf gilt der Versicherungsvertrag als nicht zustande gekommen und bereits gezahlte Prämien sind dem Versicherungsnehmer zu erstatten. Falls der Versicherungszeitraum bereits begonnen hat, so kann das Versicherungsunternehmen für den bereits verstrichenen Zeitraum, also anteilig, etwas berechnen.

»Mehr zum Widerrufsrecht und ein Musterschreiben

Außerordentliche bis fristlose Kündigung Sollt ein ausreichend-wichtiger Grund vorliegen, welche eine weitere Fortsetzung des Vertrages für einen der Vertragspartner unzumutbar macht, so kann im Regelfall außerordentlich oder sogar fristlos gekündigt werden. Des Weiteren kann der Versicherungsvertrag auch vorzeitig beendet werden, sofern ein vertraglich vereinbartes Sonderkündigungsrecht genutzt werden kann.

Gründe für eine vorzeitige Kündigung der Erwerbsunfähigkeitsversicherung:

  • Nach §25 des VVG kann unter anderem bei einer Prämienerhöhung, auf Grund einer erhöhten Gefahr, um mehr als zehn Prozent eine außerordentliche Kündigung ausgesprochen werden. In diesem Fall besteht eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat ab dem Zugang Prämienerhöhungsschreibens.

    Erfolgt die Prämienerhöhung ohne eine Erhöhung der sogenannten Gefahr so kann auf Grund von §40 VVG ebenfalls innerhalb von einem Monat außerordentlich kündigen.

    Bei beiden Fällen beginnt die Monatsfrist ab dem Termin an welchem dem Versicherungsnehmer Informationen über die Änderungen zugestellt wurden. Frühstmöglicher Beendigungstermins ist dabei der Termin zu dem die Änderungen wirksam werden.
  • Gemäß §40 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) kann ebenso mit einer Frist von einem Monat außerordentlich gekündigt werden, wenn der regelmäßig zu leistende Beitrag sich bei reduzierter Leistung nicht ebenso reduziert.

    Dabei hat das Versicherungsunternehmen den Kunden im Voraus zu informieren und ab Zugang dieser Informationen beginnt die einmonatige Kündigungsfrist. Frühstmöglicher Beendigungstermins ist der Änderungstermin.
  • Schadensfall
  • Tod

Wichtig: Bei einer fristlosen oder außerordentlichen Beendigung der Versicherung ist im Schreiben der Kündigungsgrund zu nennen. Sollten Nachweise vorhanden sein, so sollten diese, in Kopie, dem Kündigungsschreiben beigefügt werden.

Inhalt, Form und Versand der Kündigung Das Kündigungsschreiben für die Erwerbsunfähigkeitsversicherung sollte mindestens folgende Inhalte haben:

  • Datum und der Ort der Erstellung des Schreibens
  • Name und Anschrift beider Vertragsparteien, das heißt: Eigener Name und Anschrift, sowie Name und Anschrift der Versicherungsgesellschaft.
  • Eine eindeutige Willenserklärung, welcher die Wunsch der Beendigung des Vertragsverhältnisse klar verdeutlicht.
  • Weiterhin ist der gewünschte Beendigungszeitpunkt anzugeben. Ist das mögliche Kündigungsdatum unbekannt kann die Kündigung alternativ zum "nächstmöglichen Zeitpunkt" ausgesprochen werden.
  • Falls die Erwerbsunfähigkeitsversicherung außerordentlich oder fristlos gekündigt wird, so ist im Schreiebn der Kündigungsgrund zu benennen.
  • Möglichst ist auch die Versicherungs- bzw. Vertragsnummer anzugeben.
  • Zusätzlich kann um eine schriftliche Kündigungsbestätigung gebeten und die Löschung der personenbezogenen Daten gefordert werden.


Der Vertrag über die Erwerbsunfähigkeitsversicherung muss in Schriftform gekündigt werden. Kündigungen per Telefon sind im Regelfall nicht ausreichend.

Der Versand kann gemäß des jeweiligen, individuellen Vertrages in Briefform oder auch als E-Mail oder Fax realisiert werden. Je nach Versandart ist es wichtig darauf zu achten, dass ein schriftlicher Versand- bzw. Zugangsnachweis bei dem Versicherungsgeber existiert.

Bei einem Fax-Versand ist das Abschicken mit einem Sendebericht empfehlenswert. In dieser Konstellation sind das Versanddatum und die Nummer des Empfängers nachvollziehbar.

Als Alternative ist der Briefversand mit Hilfe eines Einschreiben-Rückschein zu präferieren. Mit dieser Versandart besteht ebenfalls ein neutraler Nachweis inklusive des entsprechenden Zugangsdatums.

Maßgeblich für den rechtzeitigen Termin zur Fristwahrung der Kündigungsfrist ist das Datum des Eingangs bei der Versicherungsgesellschaft. Das Ausstellungsdatum des Kündigungsschreiben hat dahingehend keine Relevanz. Es muss daher beachtet werden, dass beispielsweise bei einem Briefversand einige Tage zwischen Versand und Eingang bei dem Versicherer liegen können.

Kündigung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Muster


»Einfach mit dem Generator, für die Kündigung der Erwerbsunfähigkeitsversicherung, ein Schreiben erstellen...

Kündigungsschreiben herunterladen:

Kündigungsschreiben Erwerbsunfähigkeitsversicherung Muster:
Musterstadt, den 08.08.20XX
Versicherungsunternehmen
Strasse + Nr.
Plz. + Ort
Maria Mustermann
Mustergasse 3
21000 Musterstadt

Kündigung der Erwerbsunfähigkeitsversicherung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich die VERSICHERUNGSNAME Erwerbsunfähigkeitsversicherung ordnungsgemäß zum XX.XX.20XX.


(
Oder: Auf Grund der Prämienerhöhung / den angekündigten Leistungsänderungen. zum XX.XX.20XX, kündige ich die VERSICHERUNGSNAME Erwerbsunfähigkeitsversicherung außerordentlich zum Änderungstermin.
)

Die Versicherungsnummer lautet EU1234567.

Hilfsweise kündige ich die Erwerbsunfähigkeitsversicherung zum nächstmöglichen Termin.

(Optional: Darüber hinaus fordere ich Sie auf alle über mich gespeicherten personenbezogenen Daten umgehend vollständig zu löschen und mich wie vorgeschrieben schriftlich über die erfolgte Löschung zu informieren.)

Bitte stellen Sie mir auch eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit Angabe des Beendigungstermins aus.

Mit freundlichen Grüßen


Maria Mustermann
Maria Mustermann

 
Kündigungserinnerung per Email bekommen.
Email :

Datum :

Nachricht die Du bekommen möchtest :
Mit Klick bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen(kostenlos) gelesen und verstanden zu haben.

Suchen

Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare