Tipps zur Kündigung per Kündigungsschreiben

1.
Vertragstyp eingeben oder auswählen
2.
Informieren und Kündigungsschreiben schnell mit dem Generator erstellen

Kündigung der Betriebsunterbrechungsversicherung

 
Eine Betriebsunterbrechungsversicherung bietet den Versicherungsschutz vor Umsatzeinbußen, die folglich durch die Unterbrechung des laufenden Betriebes oder sonstiger Beeinträchtigung der umsatzbringenden Leistungen passieren können.

Im Folgenden wird genauer erklärt unter welchen Umständen diese gewerbliche Versicherung gekündigt werden kann und was das dabei zu beachten gilt.

Kündigungsfrist Je nach Versicherungsunternehmen gibt es unterschiedliche Laufzeiten, die abgeschlossen werden können, die Betriebsunterbrechungsversicherung hat jedoch im Regelfall eine Mindestlaufzeit von einem Jahr mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Laufzeitende.

Tipp: Sollte eine Versicherung mit einer Laufzeit von mehr als drei Jahren abgeschlossen worden sein so kann diese aufgrund der aktuellen Rechtsprechung im Regelfall bereits zum Ende des dritten Jahres und dann nach jährlich gekündigt werden.

Falls der vereinbarte Zeitpunkt verpasst wird, führt diese bei den meisten Verträgen zu einer automatischen Verlängerung einer weiteren Laufzeit. Maximal jedoch um weitere 12 Monate.

Wichtig: Die Kündigung wird frühestens an dem Tag wirksam, an welchen sie dem Vertragspartner zugegangen ist. Bei Zugang an einem Wochenende oder Feiertag gilt das Schreiben erst am nachfolgenden Werktag als zugegangen.

Widerruf bei neueren Verträgen Auch für gewerbliche Versicherung gilt §8 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und damit für den Versicherungsnehmer grundsätzlich Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Ausnahme:

  • Nicht bei Betrieben welche eine Bilanzsumme von 6200000 Euro, 12800000 Euro Nettoumsatzerlöse aufweisen oder durchschnittlich mehr als 250 Arbeitnehmer pro Wirtschaftsjahr beschäftigen.
  • Nicht für Versicherungsverträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat.


Sofern ein Widerrufsrecht besteht, kann der Versicherungsabschluss noch am letzten Tag Widerrufsfrist widerrufen werden. Dabei ist keinerlei Begründung erforderlich.

Sollte es infolgedessen zu einem Rechtsstreit kommen muss der Kunde jedoch Nachweisen dass das Schreiben rechtzeitig abgeschickt wurde und bei der Gegenseite angekommen ist. Daher sollte eine sichere Versandmethode wie zum Beispiel das Einschreiben-Rückschein, oder ein Versand per Bote, gewählt werden.

Tipp: Die Widerrufsfrist beginnt erst zu laufen wenn dem Versicherungsnehmer alle vorgeschrieben Unterlagen ausgehändigt wurden. Zu diesen gehören unter Anderem der Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen (inklusive den allgemeinen Versicherungsbedingungen) und eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung.

Bei vielen Versicherung Unternehmen kommt es vor das dem Kunde keine oder nur eine ungenügende Belehrung über das Widerrufsrecht oder andere unvollständige Unterlagen zur Verfügung gestellt wurden.

In einem solchen Fall kann die Versicherung 1 Jahr und 14 Tage lang widerrufen werden.

Durch einen wirksamen Widerruf gilt der Versicherungsvertrag als nicht zustande gekommen und bereits gezahlte Prämien muss das Versicherungsunternehmen erstatten.

Sollte einem sofortigen Versicherungsbeginn zugestimmt worden sein so ist ,anteilig für die bereits verstrichene Zeit, der Beitrag zu zahlen.

»Mehr zum Widerrufsrecht und ein Musterschreiben

Außerordentliche bis fristlose Kündigung Bei Vorliegen bestimmter Umstände kann die Betriebsunterbrechungsversicherung auch vor den normalen Laufzeitende und ohne Einhaltung der gewöhnlichen Kündigungsfrist beendet werden.

Dieser Fall wird als außerordentliche Kündigung bezeichnet. Ist dabei keinerlei Frist einzuhalten, so wird auch auch von einer fristlosen Kündigung gesprochen.

Im Folgenden typische Gründe für eine solche vorzeitige Kündigung der Betriebsunterbrechungsversicherung:

  • In Folge von §40 VVG kann innerhalb von einem Monat außerordentlich gekündigt werden, sofern die Prämie bei gleichbleibender Leistung erhöht wird, oder der Beitrag bei reduzierter Leistung nicht entsprechend angepasst wird.

    Die Versicherung kann dann innerhalb eines Monats gekündigt werden. Diese Frist beginnt ab dem Erhalt beziehungsweise ab der Ankündigung der Änderungen. Diese Informationen müssen dem Kunden dabei mindestens einen Monat vorher zugestellt werden.
  • Ein Sonderkündigungsgrund liegt auch vor, wenn das Versicherungsunternehmen die zu leistenden Beiträge oder den Selbstbehalt einer Versicherungspolice, auf Grund einer Gefahrenerhöhung, um mehr als 10% erhöht (§25 VVG).

    In diesem Fall ist eine Frist von einem Monat einzuhalten. Die Frist beginnt dabei ab dem Zugang des Schreibens mit Ankündigung der Prämienerhöhung.
  • Sonderkündigungsrecht im Schadensfall: Sowohl das Versicherungsunternehmen wie auch der Versicherungsnehmer haben im Schadensfall, das heißt dann, wenn eine Betriebsunterbrechung aufgetreten ist, ein Sonderkündigungsrecht.

    Die Kündigungsfrist hierzu beträgt vier Wochen gezählt ab der Schadensregulierung oder einer Ablehnung derer.

    Falls es infolgedessen zu einem Rechtsstreit mit einer dritten Partei kommen sollte besteht ebenfalls eine Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung innerhalb von einem Monat, gezählt ab Rechtskräftigkeit des Urteils.
  • Betriebsaufgabe: Ein weiterer denkbarer Grund für eine außerordentliche Kündigung wäre eine Betriebsaufgabe insbesondere wenn diese aus einem zwingenden Grund erforderlich wäre.

Darüber hinaus können noch weitere Sonderkündigungsgründe im Vertrag vereinbart sein. Zum Beispiel im Fall einer Insolvenz des Unternehmens.

Wichtig: Wird aus einem wichtigen Grund vorzeitig der Vertrag beendet so ist der Kündigungsgrund im Schreiben zu nennen.

Inhalt, Form und Versand der Kündigung Beim Kündigungsschreiben sind einige wichtige Inhalte zu bedenken:

  • Unbedingt erforderlich ist eine Angabe der beiden Vertragsparteien und deren Anschriften.de
  • Um wirksam zu Sein muss in Kündigungsschreiben eine eindeutige Willenserklärung enthalten sein aus welcher eindeutig ersichtlich wird, dass gekündigt wird. Bestehen mehrerer Verträge muss auch eindeutig ersichtlich sein um welchen Vertrag es sich handelt.
  • Möglichst ist auch die Policen- beziehungsweise Versicherungsnummer.
  • Bei der ordentlichen Kündigung teilt man seinen Wunsch der Kündigung zum vereinbarten Stichtag mit. Dabei kann das Datum angegeben werden oder auch die Formulierung "zum nächstmöglichen Termin" genutzt werden. Mit letzterer wird das Versicherungsunternehmen angewiesen den Termin zu berechnen.
  • Wenn der Vertrag vorzeitig beendet wird. Das heißt außerordentlich oder sogar fristlos gekündigt wird ist im Kündigungsschreiben auch der Kündigungsgrund anzugeben.
  • Des Weiteren ist die Bitte um eine schriftliche Kündigungsbestätigung sinnvoll.
  • Zusätzlich kann auch eine Löschung der personenbezogenen Daten verlangt werden um die beim Versicherungsunternehmen gespeicherten Daten auf das gesetzlich vorgeschriebene Minimum zu reduzieren.
  • Auch empfiehlt sich eine eigenhändige handschriftliche Unterschrift des Geschäftsführers, beziehungsweise des geetzlichen Vertreters des Vertragspartners.

Wichtig: Entscheidend für die Rechtzeitigkeit und zur Wahrung der Kündigungsfrist ist der Zugang, der Kündigung, beim Versicherungsunternehmen.

Um ein Nachweis zu haben ist ein Versand per Brief mit der Methode Einschreiben-Rückschein empfehlenswert.

Falls die Kündigung, der Versicherung, per Fax verschickt wird ist der Sendebericht als Nachweis aufzubewahren.

Tipp: Das Versicherungsunternehmen muss den Kunde im Regelfall informieren, sofern er bei einer Kündigung die gesetzliche Schriftform einhalten muss. In einem solchen Fall kann anschließend die Kündigung in Schriftform innerhalb von 14 Tagen nachgeholt werden.

Kündigung Betriebsunterbrechungsversicherung Muster


»Einfach mit dem Generator, für die Kündigung der Betriebsunterbrechungsversicherung, ein Schreiben erstellen...

Kündigungsschreiben herunterladen:

Kündigungsschreiben Betriebsunterbrechungsversicherung Muster:
Musterstadt, den 08.08.20XX
Versicherungsgesellschaft
Strasse + Nr.
Plz. + Ort
Maria Mustermann
Mustergasse 3
21000 Musterstadt

Kündigung der Betriebsunterbrechungsversicherung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündigen wir Ihnen die VERSICHERUNGSNAME Betriebsunterbrechungsversicherung fristgemäß zum XX.XX.20XX.


(
Oder: Auf Grund der von Ihnen angekündigten Prämienerhöhung / Leistungsänderung, kündigen wir hiermit die VERSICHERUNGSNAME Betriebsunterbrechungsversicherung außerordentlich zum Änderungstermin.

Oder: Da der Betrieb zum XX.XX.20XX aufgegeben wird kündigen wir hiermit die VERSICHERUNGSNAME Betriebsunterbrechungsversicherung zum nächstmöglichen Termin. Ein Nachweis findet sich anbei.
)

Die Versicherungsnummer lautet: BU123456.

Hilfsweise kündigen wir Ihnen die Versicherung zum nächstmöglichen Termin.

(Optional: Darüber hinaus fordern wir Sie hiermit auf alle in diesem Zuge gespeicherten personenbezogenen Daten vollständig zu löschen und uns wie gesetzlich vorgeschrieben schriftlich über diese Löschung zu informieren.)

Bitte lassen Sie uns auch eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit Angabe des Beendigungstermins zukommen.

Mit freundlichen Grüßen


Maria Mustermann
Maria Mustermann

 
Kündigungserinnerung per Email bekommen.
Email :

Datum :

Nachricht die Du bekommen möchtest :
Mit Klick bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen(kostenlos) gelesen und verstanden zu haben.

Suchen

Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare